Intel nutzt Augmented Reality im Employer Branding

Augmented Reality im Employer Branding liegt voll im Trend. Erst vor Kurzem hatten wir über die Printanzeige von BMW in der FAZ berichtet.

Jetzt zieht Intel mit einer eigenen App für Apple iOS und Android nach. Die „Intel Brilliance loves Company“-App ermöglicht dem Nutzer, in Kombination mit einer in der Zeitschrift „Lead Digital“ (Ausgabe 02/2012) erschienenen Imageanzeige, zusätzliche Informationen zu Intel und seinem Mitarbeiter Björn. Wie auch im Beispiel BMW reicht es dabei aus, das Tablet oder Smartphone bei aktivierter App mit der Kamera über die Imageanzeige zu halten. Daraufhin öffnet sich ein knapp 60-sekündiges Video, in dem der Intel Mitarbeiter Björn über seine Erfahrungen zum Einstieg bei Intel vor zwei Jahren berichtet. Mittlerweile ist Björn seit zwei Jahren festangestellt und scheint nach wie vor von seinem Arbeitgeber begeistert zu sein.

Intel nutzt Augmented Reality im Employer Branding

Im Unterschied zu BMW (Imagevideo) setzt Intel hier also auf ein Interview mit einem Mitarbeiter. Man darf gespannt sein, welche weiteren Augmented Reality Beispiele es demnächst zu sehen gibt. Zunehmend interessant und wichtig wird es sein, ob und welche Erfolge diese ersten Vorreiter mit ihren Kampagnen erzielen können.

Übrigens wurde uns berichtet, das Intel Augmented Reality Projekt sei durch den Austausch zwischen Queb Mitgliedern überhaupt erst entstanden und möglich gemacht worden. Das macht uns von Queb natürlich besonders stolz!

Wenn Sie tiefergehendes Interesse zu weiteren Insights in das Projekt haben, schreiben Sie uns an info@queb.de und wir vermitteln Sie gerne an den entsprechenden Intel Ansprechpartner!

Hinterlassen Sie einen Kommentar