Queb bei der HR Failure Night – Ein Veranstaltungsbericht

Nicole Goodfellow von Infineon und Dominik Hahn von der Allianz haben die „HR Failure Night“ (@hrfailurenight bei Twitter oder bei Facebook) in Zusammenarbeit mit dem W&V Job-Network ins Leben gerufen. Wir von Queb waren für Euch am 28.09.2016 in München dabei.

Angelehnt ist das Konzept der Veranstaltung an die aus Mexiko stammenden „Fuckup Nights„, die sich allerdings thematisch eher mit Fehlern im Unternehmen als Ganzes beschäftigen. Die „HR Failure Night“ dagegen beschäftigt sich explizit mit dem HR Bereich von Unternehmen. Unterstützt wurde die erste Veranstaltung u. a. durch Allianz X, dem Digital Accelerator der Allianz Group, der vom Konzern eingesetzt wird, um strategische Wachstumsmöglichkeiten im Bereich Insurtech zu erschließen sowie tmp worldwide.

hr_failure_night_queb


Wie funktioniert die HR Failure Night?

Mal keine Best Practices sehen. Nicht immer die Angeberei der Anderen darüber hören, wie toll sie sind und was sie noch viel Tolleres gemacht haben.

Es ist ja eigentlich schon lange bekannt, dass man aus Fehlern mindestens ebenso viel – wenn nicht mehr – lernen kann als aus aalglatten Erfolgsstories. Und da die Fehlerkultur in Deutschland ohnehin ein wenig unterrepräsentiert ist, ist eine Veranstaltung, auf der Fehler offen und ehrlich „gefeiert“ werden eine sehr willkommene Abwechslung.

Apropos „öffentlich“: Die Veranstaltung ist auf maximal 40 Teilnehmer begrenzt, die ein Ticket nach dem “First Come, First Serve”-Prinzip erwerben können.

Außerdem haben die Veranstalter ein paar Regeln aufgestellt, um Offenheit und Ehrlichkeit der Vortragenden auch tatsächlich gewährleisten zu können.

hr-failure_night_ehrenkodex-queb

Und welche Missgeschicke gab es nun so?

Natürlich werden auch wir uns an die Regeln halten und nicht veröffentlichen, welche Missgeschicke in den Unternehmen der einzelnen Redner so vorgekommen sind. Aber eins können wir definitiv verraten: Eine so besondere Veranstaltung wie diese haben wir – wenn überhaupt schon (?) – lange nicht mehr gesehen. Die Failures bleiben im Gedächtnis, brennen sich ein und sind im eigenen täglichen Geschäft vermutlich deutlich besser für die Vermeidung unangenehmer Fehler geeignet als die üblichen Best Practices. Zehnminütige Präsentationen, denn mehr Redezeit gab es nicht, sind außerdem deutlich abwechslungsreicher als das übliche Powerpoint-Karaoke. Alles in allem ist die HR Failure Night ein spaßiges, lockeres Event mit einem hohen Lernfaktor!

Dann klingen Kommentare von Besuchern des Events auf Facebook oder der aufgestellten Post-it-Wand nachher schon mal so:

„Danke für den schönen Abend! Spannende Geschichten, tolles Ambiente, leckeres Essen und das beruhigende Gefühl, dass es anderen auch nicht anders geht als einem selbst.“ (Severine Fiegler, Infineon)

Die nächste HR Failure Night findet übrigens am 19.01.2017 statt. Anmeldungen sind in Kürze möglich.

 

Queb bei der HR Failure Night – Ein Veranstaltungsbericht – Impressionen

Hinterlassen Sie einen Kommentar