Queb-Special-Award geht an LANXESS Senior Trainee Programm

Zweiter Berufsstart für hochqualifizierte Akademikerinnen und Akademiker nach der Familienphase

Gestern Abend wurde im Schloss Bensberg im Rahmen des Recruiting Convent 2014 der Queb-Special-Award für „Diversity im Recruiting“ verliehen.

Queb-Special-Award geht an LANXESS Senior Trainee Programm

Bei aller Diskussion um den Fachkräftemangel fand die Zielgruppe der Berufs-Wiedereinsteiger in den letzten Jahren verhältnismäßig wenig Beachtung.

Und während Diverstiy ein häufig nur auf Frauenquote reduziertes Thema ist und Trainee Programme vornehmlich auf Absolventen zugeschnitten sind, geht der Spezialchemie-Konzern Lanxess aus Leverkusen eigene Wege. Das Unternehmen hat ein Trainee Programm speziell für Wiedereinsteiger nach mehrjähriger Familienphase entwickelt.

Damit trägt das Unternehmen dem Wunsch vieler Menschen nach einem Wiedereinstieg in den Job Rechnung, für die diese Rückkehr bislang häufig schwierig war.

Das Trainee Programm richtet sich vornehmlich an Akademiker, die nach einer ca. sieben-jährigen Familienphase mit Kindererziehung und / oder der Pflege von Familienangehörigen wieder ins Berufsleben einsteigen wollen.

Lanxess setzt neben dem fachlichen Potenzial dieser häufig gut ausgebildeten Bewerber vor allem auch auf deren besondere Lebenserfahrung.

Das Programm ist bereits im November 2012 gestartet und Endet im April 2014. Aktuell laufen nach Angaben von Lanxess bereits die ersten Übernahmegespräche für die Senior Trainees.

Um bei ihrer Bewerbung 2012 in die nähere Auswahl zu kommen, sollten Bewerber damals über ein „für LANXESS relevantes Ausbildungsprofil“ verfügen. Dazu zählen z.B. ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Chemie, Ingenieur-, Kommunikations-, Rechts-, oder Wirtschaftswissenschaften, der Informatik oder einer ähnlichen akademischen Ausbildung  sowie mindestens drei Jahre Berufserfahrung.

Im dreistufigen Interviewverfahren wurden aus 165 Bewerbungen (zu 77,6% handelte es sich um Bewerberinnen) und 70 geführten Interviews 14 Senior Trainees mit unterschiedlichen fachlichen Hintergründen in elf verschiedenen Unternehmensbereichen an vier deutschen Standorten eingestellt.

Im Verlauf des Programms wurden die Trainees durch erfahrene Mentoren aus dem Konzern unterstützt und erhielten darüber hinaus ein individuelles Coaching sowie weitere Fortbildungsmaßnahmen während der gesamten Programmdauer.

„Das Senior-Trainee Programm ist eine geniale Idee und toll umgesetzt. Das hat uns bei Queb sofort überzeugt. Wir wünschen uns mehr solcher Initiativen bei den deutschen Arbeitgebern und darüber hinaus. Es sind gerade eben diese Ideen, die nachhaltig auch in das Arbeitgeberimage einzahlen“ so Marc-Stefan Brodbeck, Vorstandssprecher von Queb.

Hinterlassen Sie einen Kommentar