Ein Video-Chatbot mit künstlicher Intelligenz gegen den Fachkräftemangel

 31. Januar 2019
 HR

 

Ein Video-Chatbot mit künstlicher Intelligenz gegen den Fachkräftemangel

Agenturen sind vom Fachkräftemangel genauso betroffen wie alle anderen Unternehmen. 
Mit einer Mischung aus Technologie und Kreativität setzt das Aachener Digitalstudio „Interactive Pioneers“ auf einen Video-Chatbot mit künstlicher Intelligenz. 

Erst 2018 hat die Agentur Interactive Pioneers ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert und sich zu diesem Anlass mit dem Video-Chatbot selbst belohnt. Während Chat Bots ansich ja nichts wirklich Neues sind, sieht das bei Video-Chabots ganz anders aus. Dabei dürfte es sich hier um einen der ersten dieser Art handeln.

Beim Öffnen der Website https://www.interactive-pioneers.de kommt man jedenfalls um diese Innovation nicht herum: Den Besucher erwartet als allererstes die Frage: 

„Hi, was willst du über Interactive Pioneers wissen?“ 

Direkt darunter wartet ein Texteingabefeld auf die Fragen des Besuchers.
Auf die Frage „Was macht ihr?“, antwortet der Chatbot mit einem Video von Inhaber und Geschäftsführer Carlo Matic, der das Unternehmen kurz vorstellt. 

Während der Kandidat also noch seine Frage formuliert, wählt im Hintergrund eine auf Google Dialogflow basierende Bot-Technologie die passende Antwort und startet den Video Chat. 

120 der häufigsten Fragen aus den vergangenen 20 Jahren kann der Chatbot per Video beantworten. Weitere 100 Fragen können vom Bot im Chat-Stil beantwortet werden, so wie Nutzer es bereits von einigen anderen Unternehmen oder Assistenz-Systemen gewohnt sind. 

Ein Video-Chatbot mit künstlicher Intelligenz gegen den Fachkräftemangel

Um die Erkennungsraten des Bots auch weiterhin zu verbessern, wird dieser regelmäßig nachtrainiert – auch mit neuen Fragen und Antworten. 

Auf die Frage „Wie sehen Eure Arbeitsplätze aus?“, gibt es zum Beispiel eine unterhaltsame Kamerafahrt quer durchs ganze Büro. Sie zeigt zunächst die 20 Mitarbeiter der Agentur tagsüber beim Arbeitsalltag, später aber auch am Abend bei einer gemeinsamen Feier. Zu sehen sind top ausgestatte Arbeitsplätze mit vielen gut gelaunten Menschen bei ihrer kreativen Arbeit. Authentischer geht es nicht. Noch dazu ist der Video-Chatbot barrierefrei angelegt. Neben der Nutzung der Tastatur, kann der Nutzer auch das Mikrofon seines jeweiligen Geräts verwenden. Die Antworten aus den Videos sind darüber hinaus mit einem Untertitel versehen. 

“Digitalisierung macht manches unpersönlicher, viele scheuen sich aber, das Telefon in die Hand zu nehmen oder einfach vorbei zu kommen. Mit unserer Lösung stellen wir mittels Digitalisierung in der Kundenkommunikation den ersten Kundenkontakt im Internet her ohne das Persönliche zu verlieren.“ erklärt Geschäftsführer Carlo Matic.

Sehr offen und ehrlich spricht Carlo auch über die Verdienstmöglichkeiten im Unternehmen (Stichwort: Kein Schmerzensgeld und Überstundenvermeidung ;-)) und alle möglichen anderen typischen Bewerberfragen. Es macht einfach Spaß, sich mal durch den Fragenkatalog durchzuwühlen. Ein Tutorial gibt dem Kandidaten Fragenvorschläge an die Hand, falls mal die Ideen ausgehen. 

Individuelle Dialoge statt vorgefertigter holpriger Antworten

Eine weitere innovative Besonderheit des Chatbots ist die Möglichkeit der Mitarbeiter zwischendurch in die Unterhaltung mit dem Kandidaten einzugreifen und, für den User unbemerkt, anstelle des Bots antworten zu können. Hierdurch werden besonders lebhafte und vor allem individuelle Dialoge zwischen Unternehmen und Kandidat ermöglicht. Gerade für Menschen, die sich nur ungern mit einer Maschine unterhalten, ist das ein wichtiger Pluspunkt.

Making-of Video-Chatbot von Interactive Pioneers from Interactive Pioneers (FDT) on Vimeo.

Die Agentur ist nach eigenen Angaben sehr zufrieden mit den Ergebnissen des AI-Video-Chatbots. Auf der Website heißt es, dass sich „die Verweildauer von Nutzern auf der Seite versechsfacht und die Absprungrate halbiert hat“. Weiterhin profitiert die Agentur davon, dass nicht nur Bewerber, sondern auch viele Kunden den Video-Chatbot dazu nutzen, um mehr über das Unternehmen zu erfahren. 

Wenn man bedenkt, wie viele Unternehmen bereits sowohl Videos als auch Chatbots einsetzen, ist es schon ein wenig verwunderlich, dass eine Lösung wie Interactive Pioneers sie einsetzen, nicht schon längst zum Standardrepertoire gehört.