Helvetia denkt den HR Event-Klassiker “Give-Away” neu!

 

Haben Kugelschreiber auf Messen jemals irgendwelche nennenswerten Vorteile f├╝r irgendwen gebracht? Die Frage kann man sich schon stellen, wenn man bedenkt seit wann es dieses Standard-Werbegeschenk schon gibt. Die Schweizer Versicherungsgruppe Helvetia hat sich diese Frage gestellt und das Give-Away v├Âllig neu gedacht.

Wie das geht, haben wir Liza Follert und Martin Maas gefragt.

Viel Spa├č!

Bitte stellt Euch doch unseren Lesern einmal kurz vor!

Liza Follert, Helvetia

Wir treten mit der Idee im Doppelpack auf ÔÇô zum einen Liza Follert. Sie ist aktuell Head of People Attraction bei Helvetia und bereits seit ├╝ber 13 Jahren im HR zu Hause. Vor Helvetia durfte sie in spannenden Positionen u.a. bei AbbVie und Deloitte Recruitingthemen verantworten.

Martin Maas, Helvetia

 

Martin Maas ist der zweite Kopf hinter der Idee. Er ist Leiter Employer Branding & Nachwuchs bei Helvetia und war zuvor f├╝r knapp sieben Jahre bei Daimler in Stuttgart im globalen Employer Branding t├Ątig.

 

 

Helvetia hat das Thema die ewig alte Selbstverst├Ąndlichkeit von Give Aways auf HR-Events kritisch hinterfragt und neu gedacht. Wie ist es dazu gekommen?

Wie in jedem Jahr stand auch Ende 2019 das leidige Thema “Give Away Planung” f├╝r das Folgejahr bei uns auf dem Plan und Liza und Martin waren sich schnell einig, dass Give Aways, wie sie seit Jahren verteilt werden, nicht mehr den Zeitgeist treffen und im wahrsten Sinne des Wortes SINNlos sind. In der Diskussion dar├╝ber war man sich schnell einig, dass Kugelschreiber und andere Give Aways so gar nichts ├╝ber Werte, Kultur, CSR Strategie etc. aussagen und man etwas br├Ąuchte, das nicht im M├╝lleimer landet, den CO2 Aussto├č reduziert, einen Mehrwert leistet, Sinn stiftet und unsere Haltung als Unternehmen spiegelt.

Entstanden ist die Social-Give-Away-Maschine ÔÇô ungef├Ąhr 1,80m hoch, aus Holz und mit einem integrierten Ipad, einem M├╝nzschlitz f├╝r den Helvetia-Coin und jeder Menge Technik.

Wie genau funktioniert das mit der Helvetia-Coin?

Der Helvetia Coin ist eine echte M├╝nze, mit der ich die Social Give-Away Maschine aktiviere, sobald die M├╝nze in die Maschine eingeworfen wird. Daraufhin schaltet sich das Ipad an und ich werde als Nutzer durch einen Prozess gef├╝hrt, in dem mir erkl├Ąrt wird, warum es keine Give Aways mehr bei uns am Stand gibt und dass man stattdessen seinen Helvetia Coin f├╝r ein soziales/nachhaltiges Projekt seiner Wahl spenden kann, die dann im Folgenden aufgelistet und erl├Ąutert werden. Zum Abschluss des Spendenprozesses kann ich noch ein Selfie von mir und dem Logo meines Spendenprojekts machen, das mir umgehend per Mail zugeschickt wird. Am Ende des Jahres erhalte ich dann noch per Mail Informationen dazu, wie meine Spende im ausgew├Ąhlten Projekt eingesetzt wurde.

Welche Organisationen profitieren von der Spende?

Wir haben eine Auswahl gemeinsam mit unserer CSR Abteilung getroffen. Das sind neben lokalen Kinder- und Jungendprojekten auch Organisationen, die bspw. Wasseraufbereitungsanlagen in der dritten Welt bereitstellen und dort auch Ma├čnahmen zur Selbsthilfe anbieten. Am Ende haben wir eine bunte Mischung aus Umwelt, Nachhaltigkeit und sozialem Engagement.

Showing Helvetia Coin 

Wie kommt die Idee bei Euren Zielgruppen an? Welches Feedback bekommt Ihr?

Durch Corona hatten wir leider nur einen gro├čen Einsatz mit der Maschine auf einer Karrieremesse. Dort war das Feedback ├╝berw├Ąltigend und die Gespr├Ąche hatten eine deutlich h├Âhere Qualit├Ąt als fr├╝her. Wir treffen damit genau den Nerv der Zielgruppe, der Umweltbewusstsein, Sinn und Selbstbestimmung wichtiger ist, als einen Kugelschreiber mehr zu Hause in der Schublade zu haben.

Hat die Helvetia-Coin Euer Recruiting ver├Ąndert?

Nein. Das werden wir erst merken, wenn sich die Eins├Ątze der Maschine deutlich erh├Âhen. Und daf├╝r m├╝ssen wir wieder offline Events durchf├╝hren.

Eure Idee betrifft bestimmt nicht nur einzelne Zielgruppen, sondern hat vermutlich sogar Auswirkung auf Eure EVP und das Employer Branding. Machen sich solche Einfl├╝sse im Unternehmen bemerkbar?

Ja. Wir damit intern eine Diskussion anfachen k├Ânnen, ob wir als Unternehmen nicht generell auf Give Aways verzichten wollen und stattdessen bei allen Messen auf die Maschine setzen. Auf die EVP hat die Idee keinen Einfluss ÔÇô sie ist eher Beweis / Verst├Ąrker unserer EVP-Botschaften.

Helvetia-Coin in Action

Gibt es schon Pl├Ąne, was Ihr als n├Ąchstes vorhabt? Vielleicht etwas, ├╝ber das wir dringend berichten sollten? ­čśë

Unser neuester Coup sind unsere personalisierten Videos in der Kandidatenkommunikation im Recruiting Prozess ÔÇô darauf sind wir sehr stolz. Auch 2021 wird es bestimmt wieder Spannendes bei uns geben ÔÇô oft ist es ja der Zufall, der neue Ideen entstehen l├Ąsst.

Vielen Dank Euch beiden f├╝r diesen spannenden Einblick. Wir hoffen, dass es bald wieder mehr Live-Events gibt, auf denen Eure Social-Give-Away-Maschine zum Einsatz kommt!

 

Hier mehr ├╝ber die Queb HR Innovation Awards 2020 erfahren!