HR & Ukraine: Informationen für Arbeitgeber und Geflüchtete (Update: 17.06.2022)

2022 Ukraine Post Logo

Dass unsere Welt in letzter Zeit übersichtlicher geworden wäre, lässt sich nicht sagen. Vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine standen wir in den letzten Wochen in einem regen Austausch mit unseren zahlreichen Queb Mitgliedsunternehmen. Einige von ihnen beschäftigen sowohl ukrainische als auch russische Bürger in ihren Unternehmen. Andere haben bereits Informationsangebote für Flüchtlinge oder andere Arbeitgeber geschaffen. Das Feedback, dass uns über unsere Mitgliedsunternehmen erreicht, zeigt wie unterschiedlich die Bedürfnisse der geflüchteten Menschen sind.

Einige unserer Mitglieder aus dem Bereich Einzelhandel berichten etwa darüber, dass in Ländern wie Polen, Litauen und Lettland vor allem Frauen mit Kindern in ihre Geschäfte kommen, um nach Jobs zu fragen. Aufgrund der regionalen Nähe zum Kriegsgebiet sind sprachliche Barrieren dort teils besser zu überwinden, als das bei uns in Deutschland meist möglich ist.

Einige Menschen wollen ihr Land jetzt verlassen und können sich eine Zukunft in anderen europäischen Ländern gut vorstellen. Andere wiederum wollen ihr Land auf gar keinem Fall verlassen oder zumindest schnellstens wieder dorthin zurück.

Als Bundesverband wollen wir an dieser Stelle, ohne den Anspruch auf Vollständigkeit, Übersicht über einige bestehende Angebote geben.

Die Übersicht wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert und ergänzt.

Allgemeine Stellenportale:

Stellenportale und Anlaufstellen von Unternehmen:

Wichtige Informationen rund um die Beschäftigung von Geflüchteten:

Informationen über sonstige Angebote für Geflüchtete: