Queb Arbeitsgruppe Talent Community Management – Eine Win-Win-Situation

Unsere Queb Arbeitsgruppe „Talent Community Management“ beschäftigt sich mit derMiriam Wegmann (BASF) und Rike Schmidt (Continental): Queb Arbeitsgruppe Talent Community ManagementAnalyse relevanter Talent-Zielgruppen, der Entwicklung und Steuerung von Talentpools, der dazu notwendigen CRM Software und vor allem mit der Betreuung von Talenten.

Ein hervorragendes Talent Community Management wird in Zeiten des Fachkräftemangels für Unternehmen zunehmend zum Wettbewerbsfaktor. Ganz abgesehen von den zusätzlich möglichen Auswirkungen auf das Employer Branding.

Talent Community Management ist ein wertvolles Instrument im Kampf um Talente.
Es ist eng verknüpft mit dem Talent Relationship Management und basiert damit auf dem Prinzip des  Customer Relationship Management (CRM).

Unsere Arbeitsgruppe Talent Community Management beschäftigt sich mit Themen rund um die die Analyse relevanter Talent-Zielgruppen, die Entwicklung und Steuerung von Talentpools, der dazu notwendigen CRM Software und vor allem mit der Betreuung von Talenten.

Häufig geht es dabei um Talente, die für das Unternehmen in Zukunft potentiell von Bedeutung sind, zum Zeitpunkt des Erstkontakts aber vielleicht noch keinen (Schul-)Abschluss haben oder noch mitten in der Ausbildung oder dem Studium stecken. Mitunter haben diese Talente bereits ein Praktikum im Unternehmen absolviert und sich dort durch ihre Fähigkeiten schon positiv hervorgetan.

Für Unternehmen ist es in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden, Talente bereits so früh wie möglich an das eigene Unternehmen zu binden (Der Fachkräftemangel lässt grüßen!). Hierzu gehört vor allem auch eine stabile Beziehung zu den Talenten, um diesen eine möglichst gute Erfahrung mit dem Unternehmen zu bieten (Stichwort: Candidate Experience).

Die Queb Arbeitsgruppe umfasst derzeit 18 aktive Mitglieder. Einmal im Jahr trifft sich die AG, wobei zusätzlich auch alle 2 Monate eine 1 ½-stündige Telefonkonferenz stattfindet. Die zu diskutierenden Themen werden jeweils vorab abgestimmt, ein Impulsvortrag zu Beginn jedes Treffens bildet den Ausgangspunkt der gemeinsamen Arbeit.

Win-Win-Situation

Miriam Wegmann (BASF) und Rike Schmidt (Continental): Queb Arbeitsgruppe Talent Community Management

Miriam Wegmann (BASF) und Rike Schmidt (Continental)

Die beiden Leiterinnen der Queb Arbeitsgruppe Talent Community Management, Rike Schmidt (Continental) und Miriam Wegmann (BASF) erklären ihre persönliche Motivation zur Arbeit in der Gruppe folgendermaßen:

Rike Schmidt: Wir arbeiten bei Conti gerade an einem neuen Konzept für ein erfolgreiches Candidate Relationship Management. Ich finde es unheimlich spannend und bereichernd sich mit erfahrenen Kollegen zu diesem Thema auszutauschen und Fragestellungen zu diskutieren. Da ich sozusagen ein Quereinsteiger im HR Bereich bin, hilft mir dieses Netzwerken sehr, um mich schnell in die Thematik einarbeiten zu können.

Miriam Wegman: Der Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen zeigt einmal mehr, wie wichtig zielgruppenspezifisches Talent Relationship Management und eine frühzeitige Bindung von guten Kandidaten an uns als potenziellen Arbeitgeber ist. Die Ansätze der Unternehmen sind unterschiedlich und bieten viele Denkanstöße. Der offene Austausch ist eine Win-Win-Situation für jedes Mitglied in der Arbeitsgruppe und motiviert, sich auch selbst aktiv einzubringen.

Auch bei der Frage warum es sich lohnt in dieser AG aktiv zu sein, sind die beiden sich einig:

„Der Austausch mit erfahrenen HR Kollegen aus den verschiedenen Bereichen und die engagierten Diskussionen sind eine absolute Bereicherung. Wir lernen in jedem Meeting unheimlich viel dazu und versuchen diese Inspirationen auch ins Team bei Conti und BASF zu bringen.“

 Die Queb Arbeitsgruppen

Seit jeher bietet der Queb | Bundesverband für Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting e. V. eine Plattform für regelmäßigen Erfahrungsaustausch, die Entwicklung von Arbeits- und Qualitätsleitlinien, Benchmarks, Analysen sowie die Identifikation neuer Trends. Ziel ist die Schaffung gemeinsamer Initiativen für die Attraktion, Integration und Retention von Mitarbeitern der Queb Mitgliedsunternehmen.

Neben zahlreichen Aktivitäten, bilden vor allem die sieben aktiven Arbeitsgruppen von Queb ein Kernelement des Bundesverbands.

Keine Kommentare möglich.