Recruiting Convent 2018 – Nach dem #RC18 ist vor dem #RC19: Ein Nachbericht

Wiedermal ist ein Recruiting Convent vorbei. Wiedermal war es eine Veranstaltung mit inspirierendem Programm und gut 300 fantastischen Menschen. Nichts Neues also? Und ob!Recruiting Convent #RC19: Save the date

Während der Recruiting Convent seit seiner Gründung durch Prof. Dr. Christoph Beck auch von ihm organisiert und ausgerichtet wurde und die meisten der vorherigen zehn Veranstaltungen im Schloss Bensberg stattfanden, gab es in 2018 deutliche Veränderungen.

So wurde der Staffelstab für den 11. Recruiting Convent für dieses Jahr an Gero Hesse bzw. Embrace weitergegeben. Außer einem neuen Veranstaltungsort (Boui Boui Bilk Düsseldorf) gab es vor allem im Programm selbst eine große Neuerung: das Angebot paralleler Streams.

Programm & Location

Über die Keynotes hinaus wurden auch zahlreiche Paneldiskussionensowie Workshops mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten. Das Programm war überaus üppig – über einen Mangel oder Langeweile hat sich jedenfalls niemand beschwert 😉

Die Location – eine ehemalige Schraubenfabrik –  war geschickt gewählt. Weitläufig und mit Industrial-Design-Charme, gab es viel Raum die verschiedenen Programmpunkte.

Queb als Konstante

Als die Konstante beim Recruiting Convent über die letzten Jahre hinweg ist Queb als Co-Veranstalter geblieben. Auch dieses Jahr steuerte Queb sowohl zahlreiche eigene Slots und Redner zum Programm bei, als vor allem auch die Verleihung von zwei Queb Awards (siehe auch unseren Beitrag zum Queb Award HR Tech Innovation).

Das Motto des #RC18 lautete: Innovate & Survive und zielt damit auf die immensen Veränderungen in der HR Welt ab. Und natürlich ist innovieren nur eine Seite der Medaille. Um bestehen zu können, darf auch das Tagesgeschäft im Recruiting und Employer Branding nicht vernachlässigt werden.

Damit der Spagat gelingen konnte, ging es auf dem #RC18 vornehmlich um die Themen:

  • Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting im Zeitalter der Digitalisierung
  • Tech & HR: Zwei Welten treffen aufeinander – oder – gesucht und gefunden?!
  • Antworten der Politik auf Fragen zur Zukunft der Arbeit

Vor allem das letzte Thema wurde in einem kurzweiligen Streitgespräch unter dem Titel:

Der Wirtschaftsstandort Deutschland vor der Digitalisierungs-Herausforderung.

Was auf dem Arbeitsmarkt nun passieren muss!“,

 

eingehend diskutiert.

Teilnehmer am Gespräch waren Dr. Sahra Wagenknecht (Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE), Thomas Sattelberger (Mitglied des Bundestages, FDP) sowie als Moderator Ulrich Reitz (Leiter der Wirtschaftsredaktion n-tv).

Weitere Themen aus Vorträgen und Workshops kreisten um Design Thinking, die positiven Seiten einer etablierten Fehlerkultur, Content und Digital Storytelling sowie Digital Detox und wie unser Gehirn den Datenzirkus überlebt. Außerdem geht es um SEO, E-Assessments, Robot Recruiting und vieles mehr.

Am Ende des ersten Tages, nach der Verleihung der Queb Awards, durften natürlich ein ordentliches BBQ sowie eine rauschende Party nicht fehlen.

Die HR Community feiert gut und gerne; so viel ist sicher! 😉

Und schon am Ende dieser grandiosen 2 Tage gab eine Save-the-date Ankündigung für das kommende Jahr. Den 22./23.05.2019 kann man sich im Kalender also ruhig schon mal blocken!

Recruiting Convent #RC19: Save the date 

Für alle, die leider nicht dabei sein konnten hier noch mal der Link zum Programm sowie eine Liste von Personen, die in Keynotes, als Redner, Workshop Leiter oder Award Gewinner zum  Recruiting Convent gespielt haben:

 

https://www.recruiting-convent.de/programm/

 

 @tt_embrace ‏
@Queb_eV
@nicolegoodfella
@DominikAHahn
@recrutainment
@marcusreif
@gerohesse
@dettmers
@stepstone_de
@buckmanngewinnt
@j_u_b_i_n ‏
@whatchado
@TalentryDE
@KerstinWagner_1
@DBKarriere
@IndeedDeutsch
@Tierpark_Toni
@jani5700
@diegruene3
@schmitz
@BayerKarriere
@SWagenknecht
@th_sattelberger

Keine Kommentare möglich.