Bayers „Digital Campus Challenge“ hat die Zukunft im Visier

 

Bayers „Digital Campus Challenge“ hat die Zukunft im Visier

 

Technologien, Wirtschaft und Gesellschaft vor dem Hintergrund der Digitalisierung entwickeln – und wie können es Unternehmen schaffen, auch morgen noch zu den großen Playern zu gehören?

Heute etabliert, 2030 voll digitalisiert?

Beispiele für Startups, die bewährte Geschäftsmodelle auf den Kopf stellen, gibt es zu Hauf.

Doch wie fängt es ein Unternehmen mit über 150jähriger Geschichte an, wenn es konkret um die Frage „How digital will Bayer be in 2030?“ geht und damit im besten Fall auch die dazu passenden Nachwuchstalente ansprechen möchte?

Denn letztlich ist die beste Digital-Strategie ist nutzlos, wenn die Talente fehlen.

Insofern hat Bayer hat mit der „Digital Campus Challenge“ ein äußerst fruchtbares Format geschaffen, ein wirkliches Win-Win, um einerseits die eigene Digital-Strategie voranzutreiben und gleichzeitig den zunehmenden Fachkräftemangel zu antizipieren. Nicht, dass andere Unternehmen dieser Fragestellung nicht in ähnlicher Weise nachgehen würden. Doch während diese eher nach allgemeinen digitalen Projektideen fragen, eröffnet Bayer für diese Fragestellung gleich vier spezifische und klug gewählte Kategorien.

Die Digital Campus Challenge 2019 hat weiterhin die Zukunft im Visier

Studierende der Fachrichtung STEM (Naturwissenschaften, Technik, Ingenieurwesen und Mathematik) sind dazu aufgerufen, sich in Teams von 2 – 5 Personen zusammenzufinden und für eine folgenden vier Kategorien eine Idee einzureichen.

  • Machine & Deep Learning
  • Data Science
  • Cloud & Integration Computing
  • IT Security

Nach der Ideen Einreichungsphase (bis 10. November 2019) folgt die „Mentoring Stage“ Phase, in der – eine Fokussierung zu den letzten beiden
Jahren – nur die besten Teams pro Kategorie dann zusätzlich von Bayer-Experten betreut und auf das „Final Event“ am 11. Dezember 2019 vorbereitet werden. Nach einer Präsentation vor Bayer Mitarbeitern wird schließlich per Pitch das Gewinner Team ermittelt. Bei der DCC18 im vergangenen Jahr (Fragestellung: What will Bayer look like in 2030?) konnte das Team „Infant Biodiagnostics“ mit einem Babyschnuller, der kontinuierlich Gesundheitsdaten misst, den ersten Platz belegen.

Bayers „Digital Campus Challenge“ hat die Zukunft im Visier
Quelle: https://twitter.com/BayerKarriere/status/1072486530889981953

 

Das Team prüfte mit einem Experten anschließend die Entwicklung eines Prototyps.
Und die gemeinsame „Gewinnerfahrt“ nach Barcelona half dabei, noch intensiver zu verstehen, was die GenY und GenZ umtreibt und bewegt.

Auf solche Weise entsteht Nährboden für Innovation, bessere Produkte, für die Transformation von Unternehmen, für Nachwuchs-(forscher) und uns alle.

2030 ist schon heute greifbar.


Wer mehr über Bayers „Digital Campus Challenge“ erfahren möchte,

wendet sich hierfür an Heiko Schomberg (Bayer)