Aktuelles von Queb

Hier findest Du alle unsere Blogbeiträge und Podcasts in der Übersicht. Wenn Du ein interessantes Thema aus den Bereichen Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting, New Work, o. ä. hast, über das wir unbedingt mal berichten sollten, freuen wir uns über Kontaktaufnahme: info@queb.org!


In unserer heutigen Folge der QUEB-Podcastreihe sprechen wir mit Bernd Schmitz und Jan Schüttler von Bayer zu einem sehr innovativen Projekt. Die künstliche Intelligenz, die die Arbeit in Successfactor optimiert, wurde mit 1,2 Mrd. Lebensläufen und 1,5 Mio. Skills trainiert. Nicht nur wird durch diese KI die Personalauswahl als solches kompetenzorientiert aufgestellt, was einem Gamechanger gleichkommt, sondern auch die Time-to-fill beschleunigt, die Auswahl mit Fokus auf Vielfalt und Diskriminierungsprävention aufstellt, auch wird die transparente Auswahlentscheidung hiermit verbessert. 

Bernd Schmitz auf Linkedin https://www.linkedin.com/in/berndschmitz

Jan Schüttler auf LinkedIn https://www.linkedin.com/in/schuettler/

Bayer Hiring for Skills, Not Jobs. Link: https://eightfold.ai/blog/bayer-has-been-successful-in-hiring-for-skills-not-jobs/


Als die Corona Pandemie begann, haben viele Unternehmen ihr Recruiting virtualisiert. Andere haben Wege gesucht ihr Recruiting auch weiterhin persönlich, von Angesicht zu Angesicht, durchzuführen. Ottobock hat sich für letzteres […]


In unserer heutigen Folge der QUEB-Podcastreihe sprechen wir mit CASE, der candidate select GmbH. Unsere Gesprächspartner sind Dr. Jan Bergerhoff und Katharina Lemmens. Wir sprechen über ein zentrales Recruiting-Thema, nämlich die Perspektive auf die akademischen Zielgruppen. CASE widmet sich mit ihrem Produkt dem prädiktiven und diskriminierungsfreien Screening von Lebensläufen auf Basis von großen Datensätzen, Algorithmen und künstlicher Intelligenz (KI). Wichtiger Bestandteil für eine erfolgreiche Analyse von Lebensläufen ist die weltweite Transparenz und Vergleichbarkeit von Bildungsergebnissen.

Mehr über Jan und Katharina sowie die candidate select GmbH findet ihr unter www.candidate-select.com

Studierende und Absolventen können hier ihren Score einsehen und Teil des Talentpools werden: https://case-score.de/studenthome/


  Hernrik Zaboroski dürfte vor allem vielen Personalern gut bekannt sein. Sein aktuelles Projekt „HUMAN PLACE“ hat zum Ziel, die Arbeitswelt menschlicher zu machen. Wie Henrik das gelingt, wollten wir […]


    FYLTURA hilft Unternehmen dabei, mit Testverfahren die Candidate Experience zu verbessern und damit Qualität und Passung von Kandidat:innen auf Basis von Daten zu optimieren. „Unbiased data-driven hiring“ lautet […]


> Mehr über Queb erfahren > Mitglied im Bundesverband werden > Queb Networking > Queb Events


  Höchste Zeit, sich mal mit der Frage zu beschäftigen: Was sind die Dos and Don’ts bei Jobtiteln? Die Veränderung der Stellenanzeigen ist – spätestens seitdem Stepstone in seinen Anzeigen Angaben […]


  Die Vorstellung der aktuellen Zahlen aus dem Trendence Corona HR Monitor, durch Robindro Ullah bei Queb, ist immer wieder ein Highlight. Ende März 2021 hat Robindro mit uns bereits […]


In unserer heutigen Folge der QUEB-Podcastreihe sprechen wir mit Oliver Simon, HR-Leiter DACH bei EY. Olli ist ein alter Quebbie und teilt die Leidenschaft für moderne Personalarbeit. Wir sprechen mit Olli in der zweiten Folge unserer Serie „nach einem Jahr Corona“ über die Phase nach dem zweiten Corona-Fall in Deutschland, der bei EY in Düsseldorf war. Oliver erzählt über das Krisenmanagement, welche Schritte müssen in einer Notsituation eingeleitet werden und wie hat sich die Personalarbeit, im Hochschulmarketing und Recruiting, seitdem verändern müssen.


In unserer heutigen Folge der QUEB-Podcastreihe sprechen wir mit Ute Neher. Ute leitet das Recruiting der Telekom AG und ist seit zwei Jahren im Vorstand unseres QUEB e. V. Wir sprechen mit Ute, in der zweiten Folge unserer Serie „nach einem Jahr Corona“, über die Personalauswahl und wie sie sich verändert hat. Ute berichtet, wie man durch die Pandemie sich selbst und seine Prozesse hinterfragt, wo sind persönliche Touchpoints und was muss alles digitalisiert werden?