Interview: Andrea Wiltberger (TeamEcho) über Mitarbeiterzufriedenheit, Betriebsklima, Happiness und Wellbeing im Arbeitsalltag

Teamecho Teamfoto 2019

TeamEcho kommt aus Österreich und kümmert sich aber auch in Unternehmen hierzulande um das Thema Mitarbeiterzufriedenheit.
Das Unternehmen gehört zu den 57 Bewerbern der Queb HR Innovation Awards 2021.
Wir freuen uns über die Gelegenheit mit Andrea Wiltberger von TeamEcho über Mitarbeiterzufriedenheit, Betriebsklima, Happiness und Wellbeing im Arbeitsalltag sprechen zu können!

Stell Dich und TeamEcho doch unseren LeserInnen bitte einmal kurz vor!

Andrea Wiltberger TeamechoIch bin bei TeamEcho für Marketing und Kooperationen sowie Wettbewerbe zuständig und betreue gemeinsam mit dem ganzen Marketing-Team den Außenauftritt von TeamEcho, um unsere Software-Lösung zu beschreiben und bekannt zu machen. TeamEcho ist der einfachste Weg, das volle Potenzial von Teams zu entfalten. Das wissenschaftlich geprüfte Feedback-Tool hilft Führungskräften, in Echtzeit zu verstehen, was die wirklich wichtigen Themen in ihren Teams sind – und zu handeln, bevor Probleme entstehen. Ein intelligenter Algorithmus stellt den MitarbeiterInnen die richtigen Fragen zum richtigen Zeitpunkt. Gleichzeitig eröffnet sich ein Raum, um gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Das Ziel ist klar: ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das alle beflügelt.

TeamEcho wurde 2015 gegründet und hat seither ein steiles Wachstum hinter sich. Gerade haben wir eine Investitionsrunde im Volumen von 1,3 Millionen Euro gesichert.

Um was geht es bei TeamEcho genau?

Unsere Mission ist Unternehmen dabei zu helfen, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das beflügelt. Dies verfolgen wir mit TeamEcho, einer digitalen Mitarbeiter-Feedback-Lösung, die Führungskräften kontinuierlich und mit Unterstützung der MitarbeiterInnen aufzeigt, wo sie ansetzen müssen, um ihr Team zu Höchstleistungen zu motivieren und ein produktives Arbeitsumfeld zu schaffen.

In den letzten Jahren kamen immer mehr Unternehmen zur Messung der Mitarbeiterzufriedenheit auf den Markt. Was unterscheidet Team Echo von anderen Anbietern?

TeamEcho ist einfach & intuitiv: TeamEcho hat Top-Usability. Kein Schnickschnack. Damit die Aufmerksamkeit auf die wirklich wichtigen Dinge gelegt werden kann.

TeamEcho ist anonym & sicher: Für ehrliches Feedback braucht es echte Anonymität. Deswegen sind einzelne Antworten nie rückverfolgbar. Dass die Daten zu jedem Zeitpunkt sicher sind, ist unser größtes Anliegen.

Garantiert wissenschaftlich: Wir haben ein hochkarätiges Inhouse-Research Team. Von Arbeits- und OrganisationspsychologInnen entwickelt, wissenschaftlich validiert und immer am aktuellsten Stand der Forschung. Qualität, auf die man sich verlassen kann.

Wie hilft TeamEcho seinen NutzerInnen?

Für HR-ManagerInnen, die in einem hart umkämpften Markt die besten Talente anziehen und nachhaltig ans Unternehmen binden wollen, liefert TeamEcho Echtzeit-Einsichten in die Bedürfnisse der MitarbeiterInnen und konkrete Handlungsmöglichkeiten, mit dem Versprechen, die Arbeitgeberattraktivität nachhaltig zu steigern.

Für Führungskräfte, die es schwierig finden, im Daily Business einzuschätzen, wo gerade tatsächlich Handlungsbedarf besteht, liefert TeamEcho einen einfachen Echtzeit-Überblick über die wirklich wichtigen Themen im Team und einen Raum zur gemeinsamen Lösungsfindung mit dem Versprechen, dadurch das Beste aus dem Team herausholen zu können.

Für GeschäftsführerInnen, die den Unternehmenserfolg nachhaltig steigern wollen, liefert TeamEcho einen einfachen Echtzeit-Überblick über die erfolgskritischen Herausforderungen und ungenutzten Potenziale in der Belegschaft mit dem Versprechen, sicher sein zu können, dass immer an den wichtigsten Themen gearbeitet wird.

Für MitarbeiterInnen, denen bestimmte Themen am Herzen liegen, liefert TeamEcho einen Raum, anonym ehrliches Feedback zu geben und aktiv zur Lösungsfindung beizutragen, mit dem Versprechen, an einem Arbeitsumfeld mitzuwirken, das beflügelt.

Teamecho2 2019

Wie vereinfacht TeamEcho das Management von Betriebsklima & Employee Satisfaction?

TeamEcho stellt die richtigen Fragen zum richtigen Zeitpunkt. Die Befragung erfolgt vollautomatisch und in kürzeren Intervallen. Jede Kurzerhebung besteht aus wenigen Fragen, die von einem intelligenten Algorithmus aus einem wissenschaftlich fundierten Fragenpool ausgewählt werden. So kann man sich jederzeit ein differenziertes Bild von der Stimmung im Unternehmen machen. Einen ersten Überblick liefert unser Zufriedenheitsindex, der kontinuierlich über alle Fragen und Kategorien hinweg berechnet wird. So können Sie Trends in der Mitarbeiterzufriedenheit jederzeit erkennen und rechtzeitig darauf reagieren.

Direkt nach der Beantwortung der Fragen steht allen Teammitgliedern die Auswertung zur Verfügung. Denn gutes Betriebsklima ist nicht nur Aufgabe des Managements. Jeder kann dazu beitragen, sein Umfeld aktiv mitzugestalten.

Die in beide Richtungen offene, anonyme Feedback-Plattform wird dazu genutzt, um Verbesserungsvorschläge zu diskutieren und Herausforderungen gemeinsam zu meistern. Mit TeamEcho wird so eine gelebte Dialogkultur gefördert.

Da es im daily business oft stressig ist: TeamEcho analysiert die Befragungsergebnisse vollautomatisch im Hintergrund und fasst die wichtigsten Insights kompakt in einer Infobox zusammen. So haben Führungskräfte jederzeit im Blick, welche Bereiche gerade wirklich Aufmerksamkeit erfordern.

Mit TeamEcho weiß man zudem jederzeit, wie es den MitarbeiterInnen an allen Standorten und in allen Projekten gerade geht und kann bequem Vergleiche zwischen einzelnen Teams anstellen.

Bei uns werden alle Bereiche der Mitarbeiterzufriedenheit mit einbezogen:

  • MITARBEITERZUFRIEDENHEIT
  • GESUNDHEIT & WOHLBEFINDEN
  • ZUSAMMENARBEIT
  • FÜHRUNG
  • ARBEITSBEDINGUNGEN
  • BERUFLICHE TÄTIGKEITEN
  • POTENZIALENTFALTUNG
  • ORGANISATIONSKULTUR
  • ZUKUNFTSFIT DER ORGANISATION

Ist TeamEcho in andere Softwarelösungen integriert und wie aufwändig ist es Eure Lösung zu implementieren?

TeamEcho wird als Software-as-a-Service (SaaS) angeboten und ist per Zugang über den Webbrowser auf allen internetfähigen Geräten (PC, Tablet, Smartphone) sofort einsatzbereit. Es ist nicht in andere Softwarelösungen integriert. Die technische Implementierung läuft über eine API-Schnittstelle, für die Beratung zur Installation und Einrichtung sowie den Start der Nutzung von TeamEcho steht unser Team aus KundenbetreuerInnen und SoftwareentwicklerInnen gerne bereit.

Gibt TeamEcho seinen Kunden nach den Messungen auch konkrete Handlungsempfehlungen zur Optimierung der jeweiligen Situation mit an die Hand?

TeamEcho hilft, die Situation zu messen und Potenziale zu sehen, und wir bieten umfassendes Informationsmaterial zur richtigen Nutzung von TeamEcho sowie zu innerbetrieblichen Prozessen. Die Ableitung und Umsetzung von Maßnahmen im Unternehmen aufgrund der TeamEcho-Ergebnisse wird von uns nicht aktiv begleitet.

Hat der Bedarf der Unternehmen, die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter zu messen, Deiner Meinung nach über die letzten Jahre zugenommen?

Ein global werdender Arbeitsmarkt, die Werte der nachkommenden Generation Z und digitale Vernetzung und Austausch über Arbeitsbedingungen sowie veränderte Rollenbilder und Ansprüche an Leben, Sinn und Freizeit haben das Bild und die Bedeutung des Faktors Arbeit enorm verändert. Fluktuation und Fachkräftemangel ist nicht nur in der IT-Branche ein großes Schlagwort. Digitalisierung und eine unsichere Marktentwicklung, Wirtschaftskrisen und Pandemien bringen ein vermehrtes Bewusstsein und Reflektionsvermögen der MitarbeiterInnen zutage. Man denkt darüber nach, wie und mit was man seine kostbare Zeit verbringt. Und Unternehmen brauchen motivierte MitarbeiterInnen um Erfolg zu sichern. Dies bedingt den spürbar wachsenden Bedarf, sich über die Zufriedenheit der MitarbeiterInnen im Klaren zu sein.

Kannst Du über Eure Kunden und deren Feedback feststellen, dass Themen wie Zufriedenheit und Wellbeing bei deren Mitarbeitern an Bedeutung gewinnen?

TeamEcho ist anonym und wir haben keinen Zugang zu den Daten der Erhebungen unserer KundInnen. Dass das Thema Zufriedenheit und Gesundheit aber enorm an Bedeutung gewonnen hat, ist an der großen Nachfrage und dem wachsenden Bedürfnis der Unternehmen sichtbar, ihre MitarbeiterInnen zu verstehen, eine ehrliche und offene Feedback-Kultur zu pflegen und als Arbeitgeber attraktiv zu bleiben.

Vielen Dank für das tolle Interview, liebe Andrea! Wir sind gespannt zu sehen, wie das Thema Mitarbeiterzufriedenheit sich in der Post-Corona-Zeit entwickelt und wie Unternehmen damit umgehen.

 

👉🏼 Alle Infos zu den Queb HR Innovation Awards 2021

 

Queb Logo Einzeln Tagcloud Herz Divers 2